AMMOVIT® NEU
Ökologisches Fäkalienaufbereitungs- und Kompostierungshilfsmittel

für Wohnmobile & Camping
ideal im Kleingartenbereich
für Kleinkläranlagen

AMMOVIT® NEU


5 kg AMMOVIT® NEU

Unangenehme Gerüche ade!

AMMOVIT® NEU ist ein hervorragendes und seit Jahrzehnten bewährtes Mittel zur Fäkalienbehandlung, welches nach der unveränderten Spezialrezeptur hergestellt wird. AMMOVIT® NEU kann zur Gülle- und Jaucheaufbereitung eingesetzt werden.

AMMOVIT® NEU hat keinen nachteiligen Einfluss auf das Wachstum der Pflanzen und auf die Umwelt. Als Endprodukte der Ammovit-Anwendung entstehen ein wertvoller Stickstoffdünger sowie natürliche Bodenbestandteile.

Wirkungsprinzip

Mit dem Fäkalienbehandlungsmittel AMMOVIT NEU® steht dem individuellen und technischen Gartenbau sowie der Landwirtschaft ein Produkt zur Verfügung, das den bei der Fäkalfaulung entstehenden hochtoxischen Schwefelwasserstoff sowie den Ammoniak bindet, in Sulfat umwandelt, Geruchsbelästigung beseitigt, gleichzeitig organische, Kalium-, Phosphor und Stickstoff-Dünger dem Boden liefert und durch die Kolloidbildung die Bodengare verbessert.
Die im Umsetzungsprozess nach Wiederverwertung als Dünger entstehenden Restprodukte (Eisenoxit, Calciumsulfat und Kieselerde) sind natürliche Bestandteile des Bodens, während Stickstoff für das Pflanzenwachstum zur Verfügung gestellt wird.
Durch den Einsatz von mit AMMOVIT NEU® behandelter Gülle/Jauche kann eine beachtliche Menge von Mineraldünger, sofern bisher eingesetzt, substituiert werden.

Anwendungshinweise

5 kg AMMOVIT NEU® reichen für ca. 15 m³ Grubeninhalt reine Fäkalien oder Gülle. Die Zugabemenge kann sich erhöhen, wenn Bad- und Küchenabwässer in der Grube enthalten sind. Das AMMOVIT NEU® einfach in die Grube schütten oder auf der Schwimmdecke verteilen und umrühren. Der Schlamm zersetzt sich, die Fäkalien verfärben sich dunkel und werden geruchlos. Der homogene Grubeninhalt wird pumpfähiger.
Wenn die Homogenität, dunkle Verfärbung und Geruchlosigkeit nach 24 Stunden noch nicht eingetreten sind, sollte die Dosierung erhöht werden. An diesen Eigenschaften ist auch der notwendige Zeitpunkt einer erneuten Zugabe erkennbar.
Auch zum Lösen von Verstopfungen in Gullis und Abflussanlagen eignet sich AMMOVIT NEU®. Das Mittel wird, je nach Grad der Verstopfung in kleinen Mengen in die jeweilige Anlage gegeben und mit Wasser nachgespült, bis die Anlage frei ist. Für Trockentoiletten verwendet man eine selbst hergestellte AMMOVIT NEU®-Lösung von 200 g/10 Liter Wasser.
AMMOVIT NEU® eignet sich nicht für die chemische Abwasserbehandlung. Es beseitigt keine Bakterien, Viren, Parasiten oder andere Mirkoorganismen.
AMMOVIT NEU® sollte nicht in direkten Kontakt mit Sanitäreinrichtungen kommen, es kann zu irreversiblen Braunfärbungen (Rostflecken) kommen. Das trifft mit Sicherheit zu, wenn Haarrisse in der Glasur vorhanden sind. Gut verschlossen lagern, eventuelle Aushärtungen und Frosteinwirkung haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit. Völlig restentleerte Eimer können über die Wertstoffsammlungen entsorgt werden.

Gutachten AMMOVIT NEU® von Öko-Lab GmbH (PDF)

Top